Pflichtfortbildung gemäß § 43 b SGB XI

für Betreuungskräfte

Themen:

  • der professionelle und verantwortungsbewusste Umgang mit der Handpuppe
  • Basiswissen (Theorie und Praxis mit Feedback)
  • dem inneren Kind begegnen
  • die Symbolfähigkeit von Tieren
  • Erstellung eines Psychogramms / Biographie
  • die 10-Minuten-Aktivierung mittels Handpuppen mit Fallbeispielen
  • absolute “No Gos”
  • Ideenwerkstatt “Puppe” im Altenppflegesektor
  • Kontaktarmut des gealterten Mensch im Pflegealltag begegnen

Tag 1:

Kindliche Handpuppen? Ein Schlüssel – nicht nur für Menschen mit Demenz.

Wir befassen uns mit kindlichen Handpuppen, deren Handhabung und verantwortlichem Umgang in Bezug aus gealterte Menschen. Wir lernen unsere kindlichen Anteile kennen und spielen daher sehr authentisch.

Tag 2:

Wir erleben die Symbolkraft der Tiere und ihre Wirkung im Anspiel. Das Erlernen der Techniken zur Führung und Umsetzung im Berufsalltag ist ein außergewöhnlicher Zugang zum verschossenen Menschen mit Demenz. Chancen und Grenzen sollen hier beleuchtet werden.

Referentin:

Diana Jopp (Dozentin für Klappmaulpuppen, maks-Therapeutinn, Gerontology-psych. Begleitungsfachkraft)

Termin: 25. und 26. Mai 2021, jeweils von 09:00 – 16:30 Uhr

Kosten: 245,00 € für beide Tage (inkl. Pausenversorgung und Seminarunterlagen)

Noch Fragen? Rufen Sie uns an: (0 78 06) 986-601


Jetzt anmelden! Es gilt das gesetzliche Rücktrittsrecht, Ihre Anmeldung wird erst mit unserer Bestätigung verbindlich.